Ein verträumtes Dorf mitten in Polen. Noch leben Polen, Deutsche, Ukrainer und Juden friedlich nebeneinander, bis im September 1939 der Zweite Weltkrieg ausbricht. Drei Jungen - der Pole Janek, der Deutsche Tom und der Jude Jonas - sind von klein auf eng befreundet. Sie wachsen zweisprachig auf. Doch mit dem Überfall und Einmarsch der deutschen Truppen wird alles anders. Ihre Freundschaft zerbricht zeitweilig bei der Naziherrschaft und der Kundschaftertätigkeit Janeks bei den Partisanen. 

Janek erlebt die Grausamkeit der faschistischen Barbarei im Kinderkonzentrationslager. Jason wird mit seiner Familie ins Ghetto und dann nach Treblinka deportiert, was ihnen den Tod in einer Gaskammer bringt. Janek verliert seinen Vater, den die Nazis als Geisel erschießen. Er wird zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt. Dort kreuzen sich ihre Wege wieder nach der Vertreibung der Deutschen aus Polen.

Ihre Freundschaft wird tiefer und fester im Erleben der Nazi- und Hitlerdiktatur. In einem thüringer Dorf lernt Janek eine andere Art Deutsche kennen. Der Knecht Heinrich, die Magd des Bauern und der Bauer selber, der vom Krieg furchtbar heimgesucht wird. Lehrer Zimmer und das Mädchen Ingelore, sind diese andere Art Deutscher, die sich noch Menschlichkeit und Güte bewahrt haben.

Eine harte Kriegszeit und gemeinsame, schicksalhafte Erlebnisse verbinden Janek mit den Menschen des Dorfes im Tal. Beide erleben die letzten Tage der Hitlerzeit, den Einmarsch der Amerikaner und Russen, bis Janek in seine Heimat zurückkehren kann.

Neufassung 2. Auflage-9,80 € inkl. Versand


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!